Anzeige

Produktporträt

Clipverfahren für die Fistelchirurgie

Von Ovesco Endoscopy AG · 2016

Mit OTSC® Proctology wird ein minimal-invasives Verfahren zum effektiven und schließmuskelschonenden Verschluss von Analfisteln ermöglicht.

Das in der der flexiblen Endoskopie langjährig etablierte und bewährte OTSC® Clipsystem wurde von der Ovesco Endoscopy AG so adaptiert, dass es auch in der Proktologie für die Behandlung von Analfisteln eingesetzt werden kann. Der dynamische und dadurch besonders effektive Verschluss der inneren Fistelöffnung durch einen Clip aus dem körperverträglichen Formgedächtnismetall Nitinol stellt das Funktionsprinzip dieser Therapie dar. Analfisteln sind entzündliche Gänge im Enddarmbereich, die in der Regel eine operative Behandlung erfordern. Bestehende Verfahren haben jedoch höhere Rückfallraten oder sind aufwendiger und haben relevante Komplikationsraten. Da im Schließmuskelbereich operiert wird, kann es auch zu einer Funktionseinbuße des Sphinkters kommen, bis hin zur Inkontinenz. Das neue Verfahren mit OTSC® Proctology hingegen ist minimal-invasiv. Die Operation ist dementsprechend kurz und ganz entscheidend: Der Schließmuskel wird geschont. Das risiko- und komplikationsarme Verfahren eignet sich daher besonders für die Erstbehandlung von Analfisteln, wie Studien belegen.

Kontakt

Ovesco Endoscopy AG
Dorfackerstr. 26
72074 Tuebingen
E-Mail: service@ovesco.com
Web: www.ovesco.com

Array
(
    [micrositeID] => 44
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Magen und Darm
    [micro_image] => 2322
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1481554947
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1481886320
    [micro_cID] => 1432
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)